Nationalpark & Weltkulturerbe
Teneriffa Süd Playa San Juan
+34 (0) 699 16 57 23

Search our Site

Teneriffa-Teide
Höchster Berg Spaniens und des gesamten Atlantik-Gebietes: Vulkan Teide 3718 m über dem Meeresspiegel.

Von der Ozeanplatte aufragend hat er eine Gesamthöhe von 7000 m und ist somit der 3. höchste Inselvulkan der Welt. Für Gipfelbesteigung des Teide braucht man hingegen eine Genehmigung die man mindestens 2 Monate vorher beim Nationalparkbüro einholen sollte. Man kann diesen schweren Aufstieg von 5-6 Stunden jedoch unterbrechen indem man in der Schutzhütte Altavista auf 3260m bucht und dort übernachtet.

Der Teide-Nationalpark (18 990 Hektar) wurde 1954 gegründet und im Juli 2007 zum Weltkulturerbe erhoben.


Die Schutzhütte Altavista:

Ist nicht bewirtschaftet, man nimmt das Essen selbst mit. Es gibt eine ausgestattete Küche wo man sich seine Malzeit zubereiten kann. Die Gemeinschafts Schlafraume sind gut ausgestattet. Bald am Morgen steigt man zum Sonnenaufgang auf den Pico Teide. Altavista ist geöffnet von 17.00 nachmittags - 08.00 morgens und das ganze Jahr hindurch.
Der 2. Vulkan im Nationalpark ist der „Vulkan Pico Viejo“ mit 3200m. Man erreicht seinen sehr eindrucksvollen 800m Durchmesser weiten Krater von der Bergstation der Seilbahn über einen sehr steilen steinigen Pfad absteigend. Ein langer aber sehr schöner Pfad führt ab dem Mirador del Pico Viejo in 3-4 Stunden zum Gipfel. Hierfür braucht man keine Genehmigung.
Der 3. Gipfel ist der „ Alto de Guajara“ mit 2718m. Zu diesem Gipfel führen zwei Wege direkt vom Hotel Parador aus und bilden einen Rundweg. Man geniesst einen ausserordentlichen Weitblick. Hierfür braucht man keine Genehmigung.
Der Teide-Nationalpark hat eine Oberflache von 18 990 Hektar. Er wurde 1958 gegründet sowie auch das Hotel Parador Nacional mit der Ermita‘ del Las Nieves . Es gibt eine Bar und Informationsbüro . Im Juli 2007 wurde die gesamte Flache zum Weltkulturerbe erhoben.
Auf einer Höhe von über 2000m wachsen viele endemische Pflanzen die unter sehr unwirtlichen Bedingungen überleben und daher alle unter Naturschutz stehen. Viele markierte Wanderwege im Inneren des National Parks geben den Besuchern diese einzigartige Welt der Lava zu erkunden.

Wir empfehlen eine Nacht unter dem leuchtenden Firmament inmitten des Parks im „Hotel Parador Nacional del Teide“zu verbringen. Man findet kaum wo einen so klaren Himmel auf Teneriffa wie hier in 2000m Höhe. Eines der wichtigsten Observatorien der nördlichen Haemisphaere liegt deshalb auf 2300m in Izaña. Es können dort auch Führungen gebucht werden. Ein Besuch im Vulkanologischen Museum “El Portillo ist zu empfehlen(10.00-16.00)